Sicherungsbericht Mina

Sicherungen 2020

Tanja Axmann berichtet auf Facebook.

Entlaufen am 20.05 in Daxlanden
Gesichert am 05.09.2020 in Veitsbronn

Mina entlief ihrer Besitzerin am 20.05 durch sehr unglückliche Umstände am 4.ten Tag .

Mina lief anfangs in einem relativ ruhigen Gebiet umher und wir bekamen einige Sichtungen.

Leider lief Mina nicht , wie man es von vielen entlaufenen Hunden kennt, innerhalb 48h an den Entlaufort zurück.

Mina war sehr schlau und kreiste immer um das Gebiet Karlsruhe umher .

Wir richteten einige Futterstellen ein , die Mina nicht einmal annahm.

Täglich kam sie im Radio , als sie die 4 spurige B36 immer entgegengesetzt der Fahrbahn entlang lief.
Dabei hatte sie mehr Glück als Verstand 🙈
Denn diese Strecke war unendlich stark befahren.
Jedesmal blieb unser herz dabei stehen .

Mina lief sogar in der Innenstadt von Karlsruhe umher und hielt dort Polizei und Mitmenschen auf Trap.
Leider auch mit sehr vielen Einfangversuchen.

Mina blieb nie länger als zwei Tage an einem Ort 🙄🙈.

Ihr Kreise wurden immer und immer größer .
Mina wurde öfters bei Anwohnern im Garten liegend gesehen und wir erhielten sogar schöne Fotos von ihr 🙈.

Bei erstellen einer FUTTERSTELLE lag sie sogar neben uns im Feld.
Wir waren sicher, richtig fette Schleppen ziehen , lecker Futter hin und sie beisst an.

Aber nicht mit Mina. Die zeigte uns jedesmal die Mittelkralle 😂🤣.

Die nächsten Sichtungen waren immer weiter weg. Und Tage ohne Sichtungen gingen ins Land.

Wo würde sie als Nächstes raus kommen 😱🙈.

Wir bekamen dann öfters Sichtungen von Anwohnern in verschiedenen Ortschaften , mit der Aussage , Mina lag bei uns im Garten.

Leider kamen diese , immer einen Tag später oder sogar zwei.
Wo klar war, Mina würde nicht mehr da sein.

Trotz allem probierten wir Futterstellen ( ohne Erfolg)

Nach Gesprächen mit den Sichtern war schnell klar.

Mina ist sehr clever, orientiert sich immer an Katzen.
Sie lief ihnen in Gärten oder zu Katzenfutterstellen nach , um so an Futter zu kommen.

Plötzlich eine Sichtung in Plitterstdorf an der Rheinfähre. Und das einen Tag später.

Das ist unsere Chance 💪.
Wir werden eine Kamera höngen in der Nacht und schauen ob Mina kommt.
Und danach sofort die Falle hin.

Mina kommt noch in der selben Nacht .
Wir alle sind happy und ich mache mich mit der Falle und mega leckeren Sachen auf den Weg.

Sie hat sich einen Riesen Garten mit tollem Grundstück, Katzen und Kindern raus gesucht.

Ein Riesen dank hier an die Familie , die sofort erlaubt das wir die Falle stellen dürfen.

Voller Hoffnung steht die Falle . Eine schlaflose Nacht beginnt.
Leider ohne Mina 😔.

Dann die Nachricht am nächsten Tag 🙈.
Mina ist schon wieder 18km weiter gewandert.

Wir sind wirklich am Boden zerstört .
Wie sollen wir sie nur sichern.

Wir kommen ständig zu spät, stellen einen Tag später Falle ohne FUTTERSTELLE .
Weil es die einzige Chance ist.

Dann eine Sichtung in Au am Rhein am 11.06.
Wieder Garten, wieder Katzen.
Sie kommt bis auf 2 Meter an die Dame ran. Aber nicht weiter.
Wir bekommen die Sichtung am gleichen Tag und beschließen sofort mit Abstimmung der Dame , wir stellen Falle.

Und wieder einmal ohne Erfolg.
Sie kam nicht zurück.

Und Mina rennt und rennt
Danach erfolgten lange 4 Wochen ohne jegliche Sichtung .
Wo war sie nur…….
Ist ihr was passiert……
Hat sie es mach Frankreich rüber geschafft …..

Wir wussten , Mina ist clever und ein Strassenhund durch und durch.
Sie kommt bestimmt durch.
Mein Gefühl sagt sie lebt .
Nur wo ist ist 🤷‍♀️🤷‍♀️.

Dann das unglaubliche 😱.

Sandra postet am 02.07.20 eine Sichtung auf ihrer Seite und ich sehe sie durch Zufall.

Ich traue meine Augen nicht 🙈.
Es ist Mina 🙄.
Sie ist 150km gerannt ohne jegliche Sichtung und ist plötzlich im Odenwald 🙈🙈🙈.

Oh Gott , denke ich. Was machen wir jetzt nur.
Schnell war klar sie hält auch in der Nähe von Manu und ihrem Team auf.
Sofort bitte ich sie um Hilfe.

Ohne jegliches Zögern , erstellen wir eine Whats App Gruppe und besprechen alles .
Ein oder zwei Sichtungen kommen rein, aber die Zweifel bestehen ob es wirklich Mina ist.

Wir informieren auch sofort Regina und das Team um Mut , weil es sein kann, das sie weiter in deren Richtung rennt.

Wir teilen sie in jeglichen Ortsgruppen und hoffen auf Sichtungen.

Aber weit gefehlt.
Es fehlt wieder jede Spur von Mina.
Es gehen wieder Wochen ins Land , ohne das man Mina sieht.

Natürlich waren wir wieder voller Sorgen um sie, obwohl wir wussten. Sie kommt durch.
Nur wo wird sie landen 🙈.

Dann plötzlich am 26.08.20 kommt auf der Seite von Hund entlaufen Baden Würtemberg eine Sichtung.
Ich lese den Text und denke .

Nee oder 😱😱😱.
Das kann doch nur Mina sein……
Aber von Odenwald aus , plötzlich in Schwäbisch Gmünd.

Das wäre ja der Hammer. Wieder eine Reise von unendlichen Kilometern.
Also poste ich den Flyer drunter , mit der bitte zu klären , ob es Mina sein könnte 🙄🙈.

Kurz darauf kommt die Bestätigung.
Es ist zu hundert Prozent Mina.

Ich denke nur „ Wo will sie nur hin 🙈“.

Mina ist auf Deutschlandtournee 🤷‍♀️🤷‍♀️.

Also kommt Alex ins Spiel mit ihren Truppe vom Team Hund entlaufen Heidenheim/Brenz

Sie steht mit der Sichterin in Kontakt.
Mina lag auch dort im Garten …..
Wie immer , Katzen vorhanden …..
Wie immer , zwei Tage ……

Waren wir schon zu spät 🧐.
Alex klärt mit der Sichterin ab, dass sie Futter auslegt und am nächsten Tag eine Kamera hin kommt.

Mina wir in allen Ortsgruppen geteilt , mit der Hoffnung auf weitere Sichtungen.

FUTTERSTELLE war eingerichtet, Kamera hing.

Nur wo ist Mina………?

Ist sie wirklich schon wieder weiter gewandert 🙈.
Ja ist sie 😔💔💔💔💔.

Mina bleibt wieder verschollen .

Bis zum 04.09 …….

Als plötzlich ein post erscheint mit einem Bild von Mina.
Ich traue meinen Augen nicht 😱😱😱🙈🙈.

Das kann doch nicht sein. Wie kommt sie nach Franken. …..

Innerhalb von ein paar Tagen ist sie 150km weiter bis mach Veitsbronn gelaufen 🙈🙈.

Also wieder alles auf Anfang 🙄.

Es ist nun das Gebiet von Andrea und ihrem Team.

Sie hat mittlerweile einige Teams besucht die ich kenne 🙈.

Andrea erklärt sich sofort bereit , sich zu kümmern.
Auch wir telefonieren und tauschen Infos über Mina aus.
Sie weiß nun auch.
Wir müssen schnell handeln.
Mina wird wohl mit lange bleiben 🙄🙈.

Andrea klärt alles weitere mit der Sichterin und kümmert sich darum , dass Futter ausgelegt wird.

Wir warten den nächsten Tag ab, ob es gegessen wurde oder nicht.
Alles ganz in Ruhe ohne Stress.

Dann die Nachricht 😔.
Das Futter war nicht weg.

Enttäuschung macht sich breit und ich gebe die Hoffnung langsam auf, dass sie gesichert werden kann.

Plötzlich mittags die Nachricht 😱💪💪♥️.
Mina ist noch.
Ja genau , sie ist noch da. Die Kinder haben sie gesehen 💪🥰.

Andrea organisiert sofort zusammen mit dem Team von entlaufenen Hund Jura/Donau das sie noch heute die Falle stellen.

Ohne großes Trara. Ohne tarnen und einfach nur mit popeligem Katzennassfutter bestückt.

Sie besprechen wo sie die Falle hin stellen und die Mädels machen sich gegen späten Nachmittag mit Falle auf den Weg .

Andrea ruft mich an und sagt…
Tanja du wirst es nicht glauben .
Beim Falle stellen war Mina immer noch da.
Sie lag keine 10 Meter weiter in den Hecken.

Mein Herz platzt bald vor Freude …

Ist das die große Chance.
Können die Mädels es schaffen sie zu sichern.

Ich telefoniere Abend nochmal mit Andrea Schöpfel und bin natürlich völlig aufgeregt….

Es liegt nicht in meiner Hand ….
Aber ich weiß die alle machen einen tollen Job.

Es vergehen Stunden des Wartens.
Es ist kurz vor 22 Uhr und Ich telefoniere gerade mit Lucia aus Madeira wegen einem entlaufenen Hund ihres Vereins.

Plötzlich sehe ich auf dem Display , Andrea ruft an 😱.
Mir wird schlecht, ich würge Lucia ab und erkläre ihr kurz worum es geht und das ich unbedingt ran gehen muss.

Ich gehe ran, mein herz klopf bis zum Hals……

Dann die Nachricht…..

Mina sitzt in der Falle 😱.
Alle Dämme brechen bei mir und ich muss heulen. Entschuldige mich bei Andrea und finde keine richtigen Worte.

Sie haben es geschafft.
Mina ist gesichert ♥️♥️♥️♥️♥️.
Ich danke den Mädels von Herzen 💕 .

Ein Alptraum hat ein Ende ……

Ich möchte mich hier bei allen Sichtern, Flyerhelfern, Polizei und Gemeinden , Jagdpächtern bedanken.

Mein großer Dank geht auch an die Besitzer von Mina.

Was ihr in dieser Zeit geleistet habt , ist einfach unglaublich. Ihr habt euch so enorm über all die Zeit engagiert und eingesetzt. Dies ist nicht selbstverständlich.

Danke möchte ich auch besonders an alle Teams die uns und Mina in dieser Zeit begleitet haben , sagen.

Ohne euch alle ,wäre das alles niemals möglich gewesen.

Danke an :

Vermisste/Gefundene Tiere Darmstadt und Umland e.V.

Hund entlaufen Baden-Württemberg

Hund entlaufen Heidenheim/Brenz und Umgebung

Hundesuchhilfe Team Franken

Tiersuche Suchhunde Donau-Jura

Regina Faust mit MUT Bingen