Sicherungsbericht Mala

Sicherungen 2021

Entlaufen am 06.03.21
Gesichert am 08.03.21

Tanja Axmann berichtet auf Facebook:

Mala entlief direkt beim umladen am Trapo durch mehr als unglückliche Umstände .
Mala ist kein potentieller Angsthund sondern eine unsichere Hündin .
Sie hielt sich direkt nach entlaufen noch kurze Zeit auf dem Parkplatz auf und verschwand dann im Wald.
Mala blieb aber absolut Ortstreu und kam immer wieder an diesen Parkplatz zurück .
Es gab einige Sichtungen von ihr die zeigten , sie bleibt im Gebiet absolut treu.
Lies sich aber leider nicht von Hand sichern .
Rannte immer wieder davon. Nicht panisch aber trotzdem zielstrebig.
Am Sonntag dann der Anruf von Judith mit der Bitte um Hilfe .
Sie erzählte mir die Geschichte und schnell war klar, es hilft eigentlich nur die Falle.
Ich bespreche mich mit Judith und beschließe , dass wir obwohl es keine Futterstelle gab die Falle zu stellen.
Ich bitte Judith die entsprechenden Genehmigungen einzuholen.
Während Judith alles klärt , packt Anki alles für die Falle und ich mache 22 Liter Brühe und koche für die Falle .
Dort wo Mala sich aufhält ist in direkter Nähe ein Moutainbike Park und am Sonntag die Hölle los 🙈.
Trotz allem lief Mala immer mal wieder dort vorbei.
Die Genehmigung ist da und wir starten die eineinhalb stündige Fahrt 💪.
Wir waren sehr Positiv Mala bald sichern zu können.
Vor Ort angekommen müssen wir uns erstmal ein Bild der Lage machen und Judith erklärt uns genau wie sie wohl immer läuft.
Wir beschlossen die Falle irgendwo direkt an ihrem Laufweg zu platzieren.
Wir fanden den geeigneten Platz .
Während Anki alles an Elektrik für die Falle macht , bestückt Judith die Falle und ich ziehe mit dem Schleppenmobil Spuren.
Sie müssen sehr weitläufig sein, weil wir nicht wissen ob sie zu hundert Prozent diesen Weg läuft.
Ich bin fertig mit den Schleppen und wir müssen noch ein paar Kleinigkeiten an der Falle machen.
Plötzlich hören wir rufen nach einem Hund.
Denken uns erstmal nichts dabei, außer das die Schleppen wohl funktionieren und ein Besitzer wohl gerade mit seinem Hund kämpft 😂🤣🙈.
Naja wir rechneten nicht damit das der Hund nicht angeleint ist.
Ruck zuck kommt ein hübscher großer Ridgeback auf mich zu.
Ich rufe Anki zu „Du musst dich vor die Falle stellen, der rennt sonst schnurstracks rein.
Judith und ich hüpfen wie RugbySpieler vor dem Hund hin und her 😂🤣
Aber er ist zu schnell für uns und steht vor Anki und der Falle.
Zack ein Griff und wir haben ihn endlich am Halsband.
Nicht das ich gerne gesehen hätte wie ein Ridgeback in die kleine Falle geht 😂🤣🙈.
Aber wenn sie zuschlägt und Mala wäre in der Nähe, das wäre richtig Mist gewesen.
Wir sind fertig und erklären besorgten Menschen , dass wir kein Gift oder schlimme Flüssigkeiten verteilt haben .
Um 21:17 das erste Bild 💪😳🙈
Mist eine Katze und zwar schon direkt am Eingang.
Ich gehe auf die Reolink und schaffe es sie zu verjagen 💪.
Um 3:07 Uhr ist sie da. Yes , Mala steht vor der Falle.
Sie geht völlig relaxt rein und denkt sich in der Mitte der Falle „ich geh mal wieder raus , ist ja nix leckeres drin „🙄🙈.
Kein Wunder , denn es sind -7c und das Futter wohl eingefroren. Somit also auch kaum Geruch da 🥲.
Ich bespreche mich morgens mit Judith und sie macht alles wieder frisch in der Falle.
Dann kommt eine Sichtung auf der Landstraße.
Judith fährt hin um zu verhindern das was passiert .
Sie sieht Mala selber und merkt das Mala wieder in Richtung Falle unterwegs ist.
Es dauert noch eine ganze Weile bis die Reolink das erste Signal sendet.
Sofort schalte ich drauf und sehe sie.
Boah es ist immer wieder so aufregend.
Mala läuft schnurstracks rein und frisst die Spur.
Zack , die Falle geht zu und Mala ist gesichert.
Judith fährt sofort hoch.
Beruhigen brauch sie Mala nicht , Mala ist völlig gechillt und frisst erstmal weiter.
Sie bringen sie sicher ins Haus und Mala ist sofort liebesbedürftig und kuschelt.
Mala hat ihren Ausflug unbeschadet überstanden und es geht ihr sehr gut.
Danke an alle Sichter und Helfer 🙏♥️