Sicherungsbericht Lena

Sicherungen 2021

Lena entlaufen am 03.01.2021
Gesichert am 06.01.2021

Tanja Axmann berichtet auf Facebook:

Lena entlaufen ihrer Besitzerin durch mehr als unglückliche Umstände .

Lena die erst 11 Monate ist , rannte auf und davon und war erstmal nicht mehr zu sehen.

Die Besitzerin blieb vor Ort und hoffte Lena von Hand wieder sichern zu können.

Sofort bildete sich vor ein mega tolles Team aus Saskia, Lena und Annika .

Sie standen von Anfang an der Besitzerin mit Rat und Tat zur Seite.

Am gleichen Abend setzten sie sich mit mir in Verbindung und wir besprachen die Vorgehensweise 💪.

Die Besitzerin selber hatte Lena am Entlaufort mehrmals gesichtet , aber es bestand keine Chance an sie ran zu kommen 😔.

Die Besitzerin richtete Futterstellen zusammen mit den anderen ein und wir erhofften uns auch ohne Cam zu einem Erfolg.

Am Folgetag sah die Besitzerin Lena auf wieder öfters , unter anderem auch an der eingerichteten Futterstelle.

Plötzlich das Hilfsangebot von Johanna , sie würde wenn gewünscht auch helfen.
Genial, gesagt getan 💪.
Johanna bot sich an mit einer Kamera und LEBERWURSTWASSER bewaffnet nach Blankenloch zu fahren .

Im gleichen Moment wo Johanna ihr Hilfe anbot , kam auch Marie und bot Hilfe an.
Sie hatte sogar eine Bekannte die für uns übersetzen würde , da die Besitzerin nicht gut deutsch spricht.

Schnell wurde eine Whats App Gruppe gebildet und alles besprochen.

Jetzt hieß es abwarten und auf den Folgetag hoffen, dass Lena auf der Kamera ist 🙏

Wir besprachen das Johanna bei Einbruch des Tages sobald es hell wurde die Futterstelle kontrolliert.

Am Abend dann plötzlich noch eine Sichtung von Lena.
Im Ort , aber nur Luftlinie ca. 200 Meter weg von der Futterstellen.
Wir beschließen hier gar nichts zu tun und Lena ihres Weges ziehen zu lassen.
Eine Störung jetzt wäre nicht gut .

Morgens um 8:15Uhr der Anruf von Johanna.
Sie ist war gerade Vorort eingetroffen und sah Lena an die Futterstellen laufen.

Wir beschlossen sofort den Rückzug von Johanna.

Ich sagte wir stellen sofort heute morgen die Falle .
Da ich ja noch zum Spätdienst musste und Mittag keine Chance bestanden hätte sie zu stellen.

Also anziehen und los zum einkaufen für die Falle.
Anbraten, Auto laden und los geht es .

In Blankenloch angekommen bespreche ich mich erst mit Sakia und Linda.
Sie werden in die Falle eingewiesen.
Beide erklärten sich bereit die Betreuung der Falle zu übernehmen.
Das gute daran. Beide wohnen nicht mal 5 min weg .

Wir fahren zum Standort der Futterstelle und suchen einen geeigneten Platz, da die Futterstelle etwa son den Hecken war und man da keine Falle stellen konnte.

Gesagt getan, falle steht .
Wir treffen uns nochmal mit der Besitzerin am Stall von Saskia um ihr zu erklären, dass sie ab sofort dieses Gebiet meiden muss und nicht mehr vor Ort sein soll.
Mit einem traurigen und sorgenvollen Blick nickt sie.
Ich verspreche ihr das sie sich keine Sorgen machen muss und uns einfach vertrauen soll🙏.
Wir alle ziehen unseres Weges.

Wir wussten wenn Lena sich zeigt , dann der erst bei Einbruch der Dunkelheit.

Plötzlich Alarm auf der Reolink und erste Bilder vor der Falle.

Oh nein 😱🙈.
Ein Gassigeher Hund ohne Herrschen weit und breit.

Mist. Kurz drauf der Fallenmelder.
Fang 🙈.

Bääääähhhhhhmmm 😂🤣, leider mit dem falschen Hund .

Es dauert einige Zeit bis ich den Besitzer an der Falle sehe und ihn über die Kamera anleite wie er die Falle öffnen kann.
Es gestaltete sich etwas schwierig 😂🤣.

Aber was lange geht wird endlich gut 💪.

Falscher Hund aus der Falle und ich verabschiede mich von dem Besitzer und entschuldige mich.

Sein Spruch zum Abschied 😂🤣, aber nicht böse gemeint .

„Sowas ist mir auch noch nie passiert „

😂🤣😂🤣😂🤣😂🤣😂🤣😂🤣🤣

Linda und Saskia sind kurz darauf auch sofort an der Falle und bestücken sie neu.
Weil der junge Mann hatte unsere leckere Spur mal auf die Schnelle weg gefressen 🙄🙈.

Perfekt , Falle wieder startklar für Lena.

Um 17Ihr plötzlich wieder Bilder von der Falle und der Reolink.

Und jaaaaaaa , es ist Lena.

Kurze Zeit später macht es „Bääääääähhhhhhmmm“ und sie ist gesichert .

Linda und Saskia fahren sofort los und bleiben bei Lena bis Anki und Tina vor sind um sie mit der Falle an einem sicheren Ort in eine Box umzuladen .

Alles klappt perfekt und die Reise von Lena hat ein Ende.

Wir alle sind happy ♥️

Ich möchte mich bei diesem wundervollen Team bedanken.

Das war mehr als eine aalglatte Sicherung mit einem perfekten Team wo alle sowas von zusammen hielten .

Wahnsinn ehrlich.

Danke an
Linda , Saskia, Annika, Marie, Magdalena , Johanna, Anki, Tina ♥️♥️♥️♥️♥️

Auf dem Video seht ihr wie Lena nach der Sicherung das erste mal wieder in die Wohnung kommt.
Herrlich 🤩🤩🤩

Lena wurde noch mit Sicherheitsgeschirr und neuer Leine ausgestattet , damit sie in Zukunft nicht mehr ausbüxen kann 🙏♥️

Solche Momente sind es, die einen immer weiter machen lassen und nie die Hoffnung verlieren lässt 🤩🤩🤩